Sauerstoff frische Luft
#gutzuwissen Nr. 4 – Sauerstoff
September 1, 2019
Element Eisen
#gutzuwissen Nr. 6 – Eisen
September 18, 2019
Cobalt Autobatterie

#gutzuwissen Nr. 5 – Cobalt, der versteckte Gewinner der E-Mobilität

Ohne Cobalt geht nix bei der Herstellung von Akkus für Elektroautos. Ohne eine neue technische Erfindung wird dies auch vorerst so bleiben. Etwa 15 Kilogramm Cobalt wird für die Produktion von einem Elektroauto benötigt. Der Preis für Cobalt hat sich in den letzten Jahren aus diesem Grund massiv vervielfacht, ist zuletzt aber wieder etwas gefallen. So ist Cobalt zu einem sehr begehrten Metall und Spekulationsobjekt geworden. Der Abbau von Cobalt wird in den Medien heiß diskutiert. Hier gibt es viele verschiedene Meinung, Berichte und Texte über die Arbeitsbedingungen in den Cobalt-Minen in Afrika. So ist es unumstritten, dass Cobalt auch durch Kinderarbeit gefördert wird. Ein Artikel der „Welt“ vom Juli 2017 berichtete dazu: Bundesregierung kann Kinderarbeit für Elektroautos nicht ausschließen.

Eine schreckliche Tatsache, die man nicht leugnen darf. Ist da jetzt aber der Cobalt Schuld? Eine sehr schwierige Diskussion, bei denen die Meinungen nicht weiter auseinander gehen könnten. Eines ist jedenfalls sicher: Die Forschung an Akkus für Elektrofahrzeuge geht in großen Schritten voran und kommt erst seit ein paar Jahren so richtig auf Touren. So ist es beispielsweise Tesla, einem der führenden Hersteller von Elektroautos gelungen, die benötigte Menge an Cobalt zu halbieren. Eine enorme Leistung finden wir. Mit zunehmender Forschung an Akkus für Elektroautos kann der Anteil an Cobalt eventuell noch deutlicher reduziert werden.

Doch wozu braucht man jetzt genau Cobalt in den Akkus?

Lithium-Nickel-Mangan-Cobalt-Oxide ist die Antwort. Solche Oxide werden als Kathodenmaterial eingesetzt. Bei Lithium-Ionen Akkus wandern diese Ionen bei Lade- und Entladevorgang zwischen den Elektroden. Die negative Elektrode ist meistens aus Kohlenstoff/Graphit, die positive Elektrode oftmals aus solchen Oxidverbindungen, die Cobalt (bzw. Cobaltoxid) enthält. Sicherlich wird es irgendwann möglich sein, diese Cobaltoxide gegen etwas auszutauschen, doch bis dahin bleibt Cobalt ein heiß begehrtes Metall. Interessant? Weitere Artikel unserer Kategorie #gutzuwissen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.