150 Jahre PSE
150 Jahre PSE, das muss gefeiert werden!
August 7, 2019
Radium-Uhren
#gutzuwissen Nr. 3 – Radium
August 17, 2019

Spiele-im-Sand Tag 2019 am 11. August

Heute heißt es spielen im Sand statt spielen und staunen. Wann habt ihr das letzte mal einen Kartenturm gebaut? Man übt sich in Geduld, eine weitaus unterschätzte Tugend. Weltrekord und Eintrag im Guiness Buch der Rekorde ist ein Kartenturm von fast 8 Metern. Dafür hat er ganze 44 Tage an dem Turm gebaut. Eine solche Geduld- und Konzentrationsfähigkeit ist bewundernswert! Früher total oft gespielt, aber lange Zeit ist das Kartenhaus-Bauen in Vergessenheit geraten. Man kann es auch mit Bierdeckeln oder Dominosteinen spielen. Es gibt sogar ein Spiel für zwei oder mehr Personen: Man baut abwechselnd jeweils einen Turm an den anderen, also drei Karten und dann ist der Nächste dran. Fällt der Turm zusammen hat man verloren und die Mitspieler bekommen einen Punkt. Schafft ihr es als Team alle 56 Karten zu verbauen, dann ist das eine wahre Teamleistung! Hut ab! Danach könnt ihr abwechselnd einzelne Karten aus dem Kartenhaus ziehen, ohne dass es zusammen fällt. Ein super schweres Geschicklichkeitsspiel. Wer hier zittrige Hände vom Kaffee hat, der hat verloren! Könnt ihr ausrechnen, wie hoch man ein Kartenhaus mit 56 Karten bauen kann? Das kann man mit folgender Formel berechnen:

Formel Kartenhaus

Na was ergibt deine Rechnung?

Bei dem Foto haben wir auch ein bisschen gecheatet. Der Sand zwischen den einzelnen Karten gibt dem Haus Stabilität und es fällt nicht so leicht zusammen. Wir nehmen die Competition an und versuchen mit allen 56 Karten eines JAKLARO! Spiels einen Turm zu bauen. Falls es gelingt, werden wir es fotografieren! Versucht doch mal als Klasse einen möglichst hohen Turm zu bauen oder macht ein paar Gruppen und versucht, den höchsten Turm zu bauen. Den ein oder anderen in der Gruppe wird es zum Kochen bringen, wenn der Turm wieder und wieder einstürzt. Nur die geduldigste Gruppe mit der größten Ausdauer wird gewinnen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.